Herbstcamp in Thailand

13.11.2010

Schon sind wieder drei Wochen hier im Camp in Thailand vergangen, am Montag werde ich in die kalte Schweiz zurückkehren. Es war eine gute Zeit hier, und ich denke, ich habe viel dazugelernt. Zwar ist es ein wenig ungewöhnlich für mich, in ein Trainingslager zu gehen, ohne danach vor dem Winter noch ein Rennen zu bestreiten. Die Planung hat sich jedoch so ergeben, und ich habe es genossen, mich ohne ein Rennen im Kopf zu haben voll und ganz aufs Training konzentrieren zu können.

Die Trainingsgruppe war kleiner als sonst, und so hatten wir Zeit, intensiv an Details zu arbeiten und neue Trainingsformen im Hinblick auf das Wintertraining und die kommende Saison auszuprobieren. Ich habe sicher viel profitiert, und meine Form ist wohl so gut wie noch selten. So hoffe ich, dass ich mindestens einen Teil davon trotz kurzer Skiferien über Weihnachten ins nächste Jahr mitnehmen kann:-) sicherlich habe ich nach den neuen Inputs nun wieder viele Dinge, an denen ich arbeiten kann, um noch besser zu werden.

Thailand war dieses Mal nicht ganz so heiss, und es hat oft geregnet. Für das Training war dies jedoch ein Vorteil: bei immer noch 25-30°C kann man auch im Regen in kurzen Kleidern fahren und ist mehr als froh, wenn die Sonne für die harten Lauftrainings nicht scheint! Nun freue ich mich aber auf den Schweizer Winter und ein wenig Wintersport!