Medienmitteilung: Nicola Spirig will am Zürich Marathon die EM-Limite knacken

02.03.2014

An den heutigen Schweizer Meisterschaften im Crosslauf erreichte Olympia-Siegerin Nicola Spirig (Bachenbülach), den 2. Rang. Im Rahmen der Medien-konferenz verkündete sie sogleich ihr nächstes grosses Ziel: Sie absolviert am 6. April ihren ersten Marathon überhaupt am 12. Zürich Marathon und will die Limite von 2:44 Stunden für die Leichtathletik Europameister-schaften knacken.

Nicola Spirig, Triathlon-Olympiasiegerin aus Bachenbülach, lief an den heutigen Crosslauf Schweizer Meisterschaften auf den 2. Rang. Nach dem Zieleinlauf gibt sie zufrieden zu Protokoll: «Ich bin happy, meine Erwartungen waren nicht all zu gross, da die Vorbereitung nicht so ideal waren und ich weniger als geplant trainieren konnte». Cross-Erfahrungen hat sie schon sehr früh gesammelt, 1999 und 2000 wurde sie Vize-Europameisterin bei den Juniorinnen und Schweizermeisterin im Jahre 2001.

Ehrgeizige und top motivierte Nicola Spirig

Die Schweizer Meisterschaften waren erst der Anfang. An der heutigen Medienkonferenz im Rahmen der Cross-SM verkündete Spirig ihr weiteres grosses Ziel in diesem Jahr: «Ich möchte am 6. April am Zürich Marathon die EM-Limite von 2:44 Stunden unterbieten. Ich freue mich auf meinen ersten Marathon und bin gespannt auf die Herausforderung», so Spirig. Damit erläutert sie ihre Pläne für die EM im August 2014 erstmals genauer. «Der Zürich Marathon am 6. April gibt mir einen ersten Anhaltspunkt, ob und was ich an der Leichtathletik EM 2014 in Zürich laufen kann. Nach wie vor interessiert mich der Marathon und der 10‘000m. Sicher kein Thema ist der 5000m, der wird für mich definitiv zu schnell sein», stellt Spirig klar.

Zürich ist ideal für die Premiere

Die Organisatoren des Zürich Marathon freuen sich sehr, dass Spirig am 6. April mit dabei ist. Kann doch der Zürich Marathon mit einer der schnellsten Strecken trumpfen, bei der jedes Jahr 70% der Marathon-LäuferInnen ihre Bestzeit unterbieten. Auch sonst bietet Zürich für die Marathonpremiere ideale Voraussetzungen, wie Spirig ausführt: «Die Premiere beim Heimmarathon zu absolvieren ist für mich genial, ich habe eine sehr kurze Anreise und die Familie und Freunde können alle dabei sein».

OK-Präsident Bruno Lafranchi sagt erfreut: «Ich bin stolz darauf, dass Nicola Spirig ihre Premiere am Zürich Marathon läuft. Wir werden ihr die bestmöglichen Voraussetzungen für die EM-Qualifikation bieten».

Spirig lädt am 26. März zum Medientreff, bei dem sie über ihre Vorbereitungen berichten und weitere Details bekannt geben wird.