Nicola siegt bei internationalem Comeback

07.10.2013

«Es war sehr hart, aber es war unglaublich. Die Zuschauermenge war fantastisch. Es war eine grosse Erfahrung», so Nicola, scheinbar unbeeinflusst von der Hitze und grossen Luftfeuchtigkeit. «Ich trainierte mit meiner Trainingsgruppe einige Tage hier, so habe ich mich an die ungewöhnlichen Bedingungen anpassen können.»

Das Rennen führte in Cozumel (Mexiko) über die Sprintdistanz (750m Schwimmen, 20km Velofahren, 5km Laufen). Mit gut 30 Sekunden Rückstand kam Nicola in der zweiten Gruppe aus dem Wasser und machte sich - wieder einmal vorwiegend alleine führend  - auf die Verfolgungsjagd. Nach 10 harten Kilometern fand der Zusammenschluss mit der ersten Gruppe statt, so dass sie mit den ersten Athletinnen aufs Laufen wechseln konnte. «Ich bin Nicola sehr dankbar, sie arbeitete hart und führte uns in die Spitzengruppe», so die drittplatzierte Peterer. Auf der Laufstrecke spielte Nicola ihre Stärke aus und setzte sich auf der zweiten Hälfte von einer Dreiergruppe ab. Mit einigen Sekunden Vorsprung sicherte sie sich am Ende den Sieg und konnte somit ein perfektes internationales Comeback feiern! «Mit einem Weltcup-Sieg nach einem guten Jahr Unterbruch ins internationale Renngeschehen zurückzukehren ist ein super Gefühl!»

Video vom Frauenrennen unter:

www.youtube.com/watch