Persönliche Bestzeit an Spitzenleichtathletik Luzern

16.07.2014

vorne die Finnin Lehtinen

In Luzern, am drittgrössten Leichtathletik-Meeting in der Schweiz, startete ich gestern  über die 5000m. Das Feld der Athletinnen war hochkarätig und ich machte mir etwas Sorgen, dass ich alleine hinterher laufen würde... ich reihte mich ziemlich am Ende des grossen Feldes ein, die Pace war auch dort hinten immer noch am Limit für mich. Die Stimmung im Stadion war grossartig! Mein Ziel war es, so lange als möglich mit einigen der Athletinnen mitzulaufen und an meine Grenzen zu gehen. Als wir nach 3000m unter 9:30min durchliefen, wusste ich, dass ich gut unterwegs war! Ich biss mich die letzten Runden durch und konnte mit einem 300m Schlusssprint eine Zeit unter 16 Minuten realisieren! 15:54min ist klare persönliche Bestzeit!

Sehr zufrieden mit diesem Rennen bin ich nun wieder in St. Moritz und setze mein Trainingslager dort fort. Der nächste Start ist geplant in Frauenfeld an den Schweizermeisterschaften 5000m.


Heute in der NZZ: Die Beziehung der Olympiasiegerin Nicola Spirig zu ihrem Trainer Brett Sutton ist Lernprozess, Spiel und Gratwanderung in einem
«AUF DEM WEG AN DIE LEICHTATHLETIK-EM - Die Triathletin und der Doc»
 
Siehe Link:
http://www.nzz.ch/sport/die-triathletin-und-der-doc-1.18344165