Schweizer Meisterschaft 10km Strasse

28.03.2009

Der gestrige Samstag war ein extrem stressreicher Tag: Morgens von 8-13 Uhr schrieb ich an der Uni eine fünf Stunden dauernde Probeprüfung. Damit ich rechtzeitig am Start der Schweizermeisterschaft eintreffen konnte, musste ich die Prüfung frühzeitig verlassen und mich auf die zwei stündige Fahrt nach Payerne machen. Zum Glück begleiteten mich meine Eltern und ich musste mich nicht noch selbst ans Steuer setzen. Die Vorbereitung war nicht ideal, und der Wettkampf lief nicht nach meinen Wünschen. Ich startete beherzt und motiviert, musste dann aber nach halber Strecke einsehen, dass dies nicht mein bester Tag war und meine Kräfte mit diesem Tempo nicht bis am Ende reichen würden.
Mit einer für meine momentane Form ziemlich langsamen zweiten Streckenhälfte kam ich als fünfte ins Ziel. Natürlich wäre ich gerne mit Siegerblümchen nach Hause zurückgekehrt, aber einige Läuferinnen liefen diesmal stark - und ich fühlte mich einfach nur müde!
Ich freute mich jedoch, wieder einmal viele meiner Triathlon Nati-Kollegen zu treffen und hakte das Rennen als gutes Training ab.
In einer Woche werde ich mit Reto für knapp 14 Tage nach Lanzarote ins Trainingslager fliegen und freue mich auf diese Zeit in der Wärme!

 

Unsere Website verwendet Cookies, damit wir die Page fortlaufend verbessern und Ihnen ein optimiertes Besucher-Erlebnis ermöglichen können. Wenn Sie auf dieser Webseite weiterlesen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung .

Wenn Sie das Setzen von Cookies z.B. durch Google Analytics unterbinden möchten, können Sie dies mithilfe dieses Browser Add-Ons  einrichten.