Vierter EM-Titel

21.06.2014

Ein Triathlon-Erfolg in der Kälte

Die 32-jährige Olympiasiegerin Nicola Spirig gewinnt in Kitzbühel zum vierten Mal den Europameister-Titel im Triathlon. Bei grosser Kälte und Dauerregen arbeitet sie mehr als gewohnt.

(si)/wag/NZZ Online. Der Wettkampf über 1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren und 10 km Laufen erwies sich wegen starker Regenfälle als besonders tückisch auf der Radstrecke. Zudem betrug die Lufttemperatur lediglich 13 Grad.

Spirig wies, wenig überraschend, nach dem Schwimmen bereits einen beträchtlichen Rückstand von 56 Sekunden auf eine kleine Kopfgruppe auf. Sie setzte sich auf dem Rad sofort an die Spitze des Verfolgerfeldes, und unter ihrem Tempodiktat kam es schon kurz nach der Hälfte der Radstrecke zu einem Zusammenschluss an der Spitze. Normalerweise hätte sich Spirig danach etwas zurückgenommen. «Doch es war extrem kalt, und ich leistete weiter Führungsarbeit – einfach, um etwas warm zu bekommen», sagte sie.

Seitenstechen beim Laufen

Gleich zu Beginn der Laufstrecke setzte sich Spirig ab. Zuerst baute sie ihren Vorsprung auf ihre ersten Verfolgerinnen auf 22 Sekunden aus, doch dann hatte sie mit Seitenstechen zu kämpfen. Im Ziel blieb ihr noch eine Reserve von 16 Sekunden auf die Deutsche Sophia Saller, welche die stärkste Laufleistung zeigte. Die drittklassierte Italienerin Annamaria Mazzetti wies bereits 34 Sekunden Rückstand auf.

Für die 32-jährige Spirig war Kitzbühel der erste internationale Titelkampf nach den Olympischen Spielen 2012 und ihrer anschliessenden Babypause. Sie konzentriert sich im Training derzeit vor allem auf den EM-Marathon von Mitte August in Zürich, weshalb besonders ihre Leistung auf dem Rad erstaunt – noch bei ihrem letzten Triathlon-Wettkampf, am Ironman 70.3 in Rapperswil-Jona, hatte sie auf der Radstrecke an Terrain verloren.

Für die Zürcher Unterländerin ist es bereits der dritte Triumph in Kitzbühel. Sie hatte im Tiroler Skiort 2008 das Weltcup-Rennen (damals höchste Wettkampfstufe) und 2012 das WM-Serie-Rennen gewinnen können, Letzteres unmittelbar vor dem Olympia-Triumph in London. Für Spirig ist es bereits der vierte EM-Titel nach 2009, 2010 und 2012. Ihr fehlt damit nur noch ein Einzel-EM-Titel, um zur Rekord-Europameisterin Vanessa Fernandes aufzuschliessen: Die Portugiesin war fünfmal Europameisterin. Die EM 2015 findet in Genf statt.

Kurzer Filmbericht des Schweizer Fernsehen unter

www.srf.ch/sport/mehr-sport/triathlon/spirig-zum-4-mal-triathlon-europameisterin