Wasserfest in Thailand

15.04.2010

Seit 1,5 Wochen bin ich nun schon wieder in Thailand, die Zeit vergeht wie immer in Trainingslagern wie im Flug! Meine Trainingsgruppe und ich sind diesmal in Krabi stationiert, ein wenig ausserhalb an einem ruhigen Ort mit 400m Bahn und Pool gleich in der Nähe. Vor zwei Tagen ist auch Reto aus Australien hierher gekommen, nun geniessen wir gemeinsam die sehr heissen Tage und strengen Trainings, aber vor allem wieder ein wenig Zeit miteinander.
Die letzten drei Tage feierten die Thailänder das "Wasserfest". Hunderte von ihnen standen mit grossen Wassertonnen am Strassenrand oder luden Wassertonnen auf die Autos und standen in Gruppen hinten auf der Ladefläche. Auch Wasserpistolen und Wasserschläuche waren überall präsent. Dann wurde alles und jeder mit Wasser bespritzt und mit ganzen Wasserkübeln beglückt, bevorzugte Ziele waren neben den Motorradfahrern natürlich die Läufer und Velofahrer -also wir...:-) Ganz Krabi war also in einer einzigen grossen Wasserschlacht, sogar unser Elefant aus der Nachbarschaft machte mit und bespritzte die Vorbeifahrenden mit Wasser aus seinem Rüssel! Eine sehr nasse Angelegenheit, aber in so heissem Wetter meistens eine willkommene Abkühlung!
Sonst geniesse ich es, mich langsam wieder ans Profileben ohne Studium daneben zu gewöhnen und mich voll und ganz aufs Training konzentrieren zu können. Die erste Woche war nach dem ganzen Stress zu Hause und mit dem Wechsel von Schnee zu 40°C Hitze ein wenig schwierig, nun aber läuft alles bestens. Ich bin jedoch froh, bis zum ersten Wettkampf am 8. Mai noch ein paar Wochen Training vor mir zu haben:-)