Zweiter Weltcupsieg innerhalb von acht Tagen

12.10.2014

Zweiter Siegesjubel von Nicola innerhalb von 8 Tagen. Photo by Fedecoltri;

Paula Findley, Nicola Spirig und Katrien Verstuft. Photo by DeporteNet;

Bike-Spitze. Photo by ITU;

Nicola gewinnt auch den Triathlon-Weltcup von Cartagena (Kolumbien)

Sie gewinnt in Cartagena/Kolumbien über die Olympische Distanz (1,5km/40km/10km) vor Paula Findlay (Kanada) und Katrien Verstuyft(Belgien). „Zwei Weltcups innerhalb von nur wenigen Tagen zu gewinnen, ist natürlich aussergewöhnlich. Ich bin mit diesen Ergebnissen sehr glücklich und absolut zufrieden mit meiner Leistung“, so Nicola.

Nicola hatte nach dem Schwimmen in der zweiten Gruppe noch einen Rückstand von rund 35 Sekunden auf die Spitze. Dank einer guten Zusammenarbeit in der Velogruppe konnte sie nach ca. acht Kilometern zur ersten Gruppe aufschliessen und blieb dann auch in der Spitzengruppe. „Beim Laufen fühlte ich mich zunächst nicht gut, konnte meinen Rhythmus nicht finden. Aber ich hielt mich hinter Paula Findlay und hoffte einfach, dass es besser wird“, so Nicola. „Die Athletinnen hinter uns verloren nach einer Weile den Kontakt zu meiner Gruppe. Nach der Hälfte der Laufstrecke waren wir noch vier, kurz darauf nur noch drei Athletinnen an der Spitze. 1,5 km vor dem Ziel fühlte ich mich endlich besser und konnte sogar das Tempo erhöhen, so dass die beiden anderen Athletinnen mir nicht mehr folgen konnten. Das Ergebnis: ein ungefährdeter Sieg,“ sagt Nicola und strahlt dabei über das ganze Gesicht.

Resultate Elite Frauen
1.        Nicola Spirig, Schweiz, 01:55:21
2.        Paula Findlay, Kanada, 01:55:30
3.        Katrien Verstuyft, Belgien, 01:55:46

Nicola fliegt nun nach ihren Weltcup-Siegen in Cozumel/Mexiko und Cartagena/Kolumbien mit wichtigen Weltcup-Punkten im Gepäck und guten Aussichten für die Teilnahme an den Olympischen Sommerspielen 2016 in Rio zurück in die Schweiz.