Gelungenes Comeback in Stettfurt

01.05.2016

Acht Wochen nach den 3 gebrochenen Fingern im linken Handrücken beim Massensturz in Abu Dhabi stand Nicola zum ersten Mal wieder am Start eines Triathlon-Rennens, der Pro League in Stettfurt. Bei nur 6 Grad Lufttemperatur wurde das Schwimmen durch einen Lauf ersetzt. Das Rennformat bestand folglich aus 1.4km Laufen/8km Rad/1.4km Laufen/8km Rad/1.4km Laufen.
Bereits im ersten Laufabschnitt konnte Nicola der vermutlich ebenfalls an den Olympischen Spielen in Rio startenden Jolanda Annen 30 Sekunden abnehmen. Mit einem Vorsprung von 2:47 Minuten durfte Nicola ein gelungenes Comeback feiern.

 

Unsere Website verwendet Cookies, damit wir die Page fortlaufend verbessern und Ihnen ein optimiertes Besucher-Erlebnis ermöglichen können. Wenn Sie auf dieser Webseite weiterlesen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung .

Wenn Sie das Setzen von Cookies z.B. durch Google Analytics unterbinden möchten, können Sie dies mithilfe dieses Browser Add-Ons  einrichten.